Bordairline Adventure Race Tolmin 2016

Viel Fly – wenig Hike

Am ersten Wochenende im Mai fand in Tolmin (Slowenien) der zweite Bordairline Hike & Fly-Wettkampf 2016 statt. Bei thermisch guten, aber fliegerisch anspruchsvollen Bedingungen legten die Toppiloten teils große Strecken zurück. Am Ende gewann – wieder einmal – der junge Österreicher Simon Oberrauner (NOVA Triton 2 light) vor Pascal Purin (Air Design Pure 3) und Robert Heim (NOVA Mentor 4 light).

Endlich! Tolmin verwöhnte die Teilnehmer mit gutem Flugwetter. Schon früh setzte am ersten Tag die Thermik ein und es war taktisch die richtige Entscheidung, auf den nächstgelegenen Berg zu wandern und sofort zu starten. Simon Oberrauner und Tomy Hofbauer setzten sich ein klein wenig ab, dicht gefolgt von Robert Heim und Pascal Purin. Bei starker Thermik und hoher Basis, gepaart mit kräftigem Gegenwind, ging es in anspruchsvoller Fliegerei nach Westen.

Nach der Talquerung des Tagliamento flogen Oberrauner und Hofbauer inneralpin eine direktere Linie – über teils wilde, landeplatzarme Schluchten und Täler und mit der höheren Wahrscheinlichkeit von Überentwicklungen. Heim und Purin wählten den sicheren, aber längeren Weg am Alpensüdrand entlang und flogen teils lange Strecken Flügel an Flügel.

Der 25-jährige Steirer Simon Oberrauner setzte den Wendepunkt mit 108,39 km am weitesten von Tolmin entfernt. Während Tomy vom Wetter zum Landen gezwungen wurde, flogen Simon, Pascal und Robert noch bis Gemona zurück, bevor sie ein aufkommendes Gewitter zu Boden landen ließ. „Der Rückweg war das pure Vergnügen“, berichtet Robert, „Cruising, weiche, zuverlässige Thermik und ein Gleitwinkel von über 10. Gemona erreichte ich total entspannt mit einem Lächeln im Gesicht.“

Auch die Nacht in Gemona verbrachten viele überaus entspannt: Anstatt allein durch die Dunkelheit zu tappen, gab es dieses Mal ein opulentes Abendessen und ein gutes Glas Wein. Hatten beim ersten Wettbewerb an der Hohen Wand etliche Piloten Probleme, den geforderten Fluganteil von 10 Prozent zu schaffen, kam Oberrauner in Tolmin auf fast 95 Prozent!

Tag 2 begann wieder mit früher Thermik. Nach einer Wanderung auf den Cuarnan flogen viele Piloten direkt zum Ziel im Camp Gabrje in Tolmin.

Am Ende hätte der Slowene Zlatko Koren fast noch das Ranking auf den Kopf gestellt. Er flog am ersten Tag annähernd so weit wie Simon Oberrauner und Pascal Purin – da er aber später dran war, auch keinen Meter heimwärts. Am Tag 2 bremste ein sich aufbauendes Gewitter seinen Flug. Zlatko rannte – und schaffte das Ziel um nur vier Kilometer nicht.

Ergebnisse:

1. Simon Oberrauner  NOVA TRITON 2 light          260,14 Punkte

2. Pascal Purin             AIR DESIGN PURE 3              254,57 Punkte

3. Robert Heim            NOVA MENTOR 4 light         226,62 Punkte

Infos zum Wettbewerb: http://www.bordairline.com

Ergebnisse: http://www.bordairline.com/images/documents/2016/Results_Tolmin_2016.pdf

Infos zu den NOVA-Schirmen: www.NOVA.eu.

NOVA ist eine innovative, seriöse und auf hohe Qualität bedachte Gleitschirmmarke, bei der die Sicherheit und der Spaß des Fliegens im Vordergrund stehen. Die Zielgruppen von NOVA reichen von Anfängern über fortgeschrittene Piloten bis zu ambitionierten Strecken- und Wettkampfpiloten. NOVA verfügt über eine eigene Produktion in Ungarn mit hohen europäischen Sozial- und Umweltstandards und vertreibt weltweit. Das Unternehmen wurde 1989 gegründet, verfügt über eine sehr gesunde Eigenkapitalbasis und gehört zu den marktführenden Anbietern.

NOVA Vertriebsgesellschaft mbH
Auweg 14, 6123 Terfens
Austria
www.nova.eu

Unternehmenskontakt
Wolfi Lechner
+43(0)5224 66026
wolfi@nova.eu

Pressekontakt
Till Gottbrath
+49(0)89307666-48
gvyy@abin.rh

Themenbereiche zu dieser Presseinfo

Weitere Presseinfos von NOVA