Reise Know-How: Entspannte Langstreckenflüge

PRESSEINFORMATION


Entspannte Langstreckenflüge mit Eagle Creek

Top 4 Tipps für lange Flugreisen

Wenn die Tage kürzer werden und die Temperaturen langsam sinken, dann rücken die Reiseziele der Europäer weiter in die Ferne. Sri Lanka, Havanna oder Bondi Beach – Reiselustige trennt nur ein Langstreckenflug von diesen Traumreisezielen. Eagle Creek hat die vier wichtigsten Tipps, um lange Flugreisen gut zu überstehen und entspannt am Urlaubsort anzukommen.

  1. Der richtige Platz

Fenster oder Gang; vorne oder hinten – bei Langstreckenflügen ist die Wahl des richtigen Platzes besonders wichtig. Wer unter Flugangst leidet, sollte einen Platz im vorderen Teil des Flugzeugs buchen, da der Flieger bei Turbulenzen dort weniger wackelt. Große Menschen mit langen Beinen wird geraten einen Platz an den Notausgängen zu reservieren. Dort hat man als Passagier zwar eine gewisse Verantwortung, aber auch erheblich mehr Beinfreiheit.

Für Reisende mit einer nervösen Blase, empfiehlt es sich, einen Platz am Gang zu buchen. So können sie jederzeit aufstehen und die Waschräume aufsuchen, ohne ihre Nachbarn zu stören. Die Fensterplätze sind besonders beliebt, und zwar nicht nur, weil sie einen fantastischen Ausblick versprechen. Ihr großer Vorteil: Man kann sich ganz gemütlich mit dem Kopf an der Flugzeugwand anlehnen und so viel bequemer schlafen.

Ein Tipp für alle, die auf Langstreckenflügen gerne schlafen aber keinen Fensterplatz bekommen haben: Nackenkissen. Die Nackenhörnchen gibt es auch in praktischen Kombi-Lösungen. Das 2-in-1 Travel Pillow von Reisespezialist Eagle Creek lässt sich beispielsweise je nach Bedarf vom geschwungenen Nackenkissen zum rechteckigen Kissen umwandeln.

  1. Was anziehen?

Langes Sitzen, niedriger Luftdruck und die kalte Klimaanlage – auf Flugreisen gilt es bei der Wahl des Outfits einiges zu bedenken. Allgemein lautet die Regel: Je länger der Flug, desto bequemer muss die Bekleidung sein. Karl Lagerfeld würde es zwar nicht gefallen, aber die Jogginghose erfreut sich auf Langstreckenflügen ganz besonderer Beliebtheit. Das liegt daran, dass sie den richtigen Mix aus Komfort und Wärme mit sich bringt.

Wichtig ist dabei jedoch, dass die Bündchen der Hose nicht zu eng sind denn, auch in jungen Jahren besteht die Gefahr einer Thrombose. Wer bereits die Erfahrung mit schmerzenden, geschwollenen Beinen gemacht hat, sollte sich auf langen Flügen ein paar Thrombosestrümpfe bzw. eine Stützstrumpfhose anziehen.

Wer auf Kompressionsstrümpfe verzichten kann, der packt sich am besten trotzdem ein Paar kuschelige Socken ein. Auch ein dicker Pullover und ein warmer Schal gehören ins Handgepäck, da sie gegen die Zugluft der Klimaanlage schützen. Je nach Abflugs- und Ankunftsland werden die warmen Sachen ausschließlich während des Fluges benötigt. Um Platz im Gepäck zu sparen bieten sich Pack-Systeme mit Kompressionsfunktion an. Mit dem Pack-It Specter™ Compression Cube von Eagle Creek lässt sich das Packvolumen auf die Hälfte reduzieren.

  1. Ruhephasen

Auf langen Interkontinentalflügen sollten Passagiere versuchen eine Portion Schlaf zu bekommen. Schlaf ist einerseits ein entspannter Zeitvertreib und kann bei Reisezielen mit größerer Zeitumstellungen erfolgreich vor einem Jet-Lag schützen. Ob man im Flugzeug schlafen kann, ist allerdings eine Typ-Frage. Nicht jeder kann die Welt um sich herum ausblenden. Es gibt aber ein paar Tricks, die beim Einschlafen im Flugzeug helfen können. Langstrecken-Flieger können sich vor dem Flug meditative Musik auf ihr Smartphone laden. So können sie die Geräuschkulisse im Flugzeug „überspielen“ und langsam zu den beruhigenden Klängen einschlummern.

Wer bei laufender Musik oder Hörbuch nicht einschlafen kann, sollte sich unbedingt Ohrstöpsel einpacken. Aus nachhaltigen Gründen ist auf Single-Use-Ohropax (meist in einer Plastiktüte) zu verzichten. Besser sind Ear Plugs, die in einem extra Reise-Döschen kommen. Wer keinen Nachtflug gebucht hat, sollte außerdem eine Schlafbrille einpacken. Die Sandman Eyeshade von Eagle Creek ist lichtundurchlässig und aus einem angenehm weichen Fleece-Material gefertigt.

  1. Stay fresh

Für das allgemeine Wohlgefühl ist ein Grundmaß an Hygiene ausschlaggebend. Darum gehören bei einem Langstreckenflug erfrischende Pflegeprodukte dringend mit an Bord. Zahnbürste, Zahnpasta, Deo und ein paar Erfrischungstücher können bereits einen großen Unterschied machen. Auch wenn das Handgepäck bereits gut gefüllt ist – kleine Reisekulturbeutel, wie der Pack-It Specter™ Quick Trip passen immer.

Eagle Creek wurde 1975 in Südkalifornien gegründet und entwickelt seit jeher funktionale und vielseitige Gepäcklösungen für anspruchsvolle (Abenteuer)Reisende. Die Marke inspiriert zur Neugier und dem Mut Neues zu entdecken. Der Fokus der Produkte liegt auf Robustheit, Langlebigkeit und Nachhaltigkeit. Mit ihrem „Adventure Travel Gear“ schufen die Amerikaner ein völlig neues Marktsegment, in dem sie bis heute Marktführer sind. Eagle Creek gehört zur VF Corporation und vertreibt in 30 Länder. Die Europazentrale befindet sich in Irland.
Unternehmenskontakt
Eagle Creek Europe
Benjamin Rex
+49 – (0)78 35 – 4 26 63-3
Pressekontakt:
Josefine Hille
+49 – (0)89 – 30 76 66-42
rntyrperrx@X-T-X.pbz

Weitere Pressemitteilungen zu Eagle Creek